Wenn einer eine Reise tut 3

Am Dienstag war der Opa der Meinung, Tochter und ich hätten es nötig und schickte uns zum Friseur (nochmal herzlichen Dank dafür!). Am Nachmittag war ich mit Tochter im Kaufhaus und hab einen Gutschein vom letzten Geburtstag eingelöst. Falls Ihr Euch fragen solltet, warum ich das nicht schon längst hier bei uns getan habe: Das Kaufhaus gibt es hier nicht. Ich habe eine schöne Stickerei gefunden (lieben Dank, Schwesterherz!).

 

Am Mittwoch, 5.8., sind wir 4 nach einem zeitigen Frühstück nach Erdmannsdorf zu Verwandten gefahren. Nach einem großen "Hallo" gab es Mittagessen im Erbgericht. Danach fuhren wir mit der Drahtseilbahn den Berg rauf nach Augustusburg. Zum Schloß mußten wir dann ein weiteres Stück bergauf zu Fuß bewältigen. Oben angekommen, besuchten wir den Falknerhof und sahen eine tolle Flugschau mit Falken, Seeadlern, Geiern und Eulen.

 

Auf dem Rückweg machten wir Halt auf der Sommerrodelbahn. Auf dem gut genutzten Gelände gab es außerdem ein Café, einen Abenteuerspielplatz und einen schönen Minigolfplatz.

 

Nach dem Abendessen und Urlaubsfotos von Oma und Opa ging es zurück ins Erbgericht, wo wir ubernachteten.

 

Nach einem reichhaltigen Frühstück (samt Lebensgeschichte des Seniorwirts) wurde ich nach Flöha zum Bahnhof gebracht. Oma, Opa, Tochter und Verwandtschaft führen weiter nach Oederan ins "Klein Erzgebirge".

 

Am Samstag durfte Tochter mit den Großeltern nach Moritzburg. Im dortigen Wildgehege gibt es reichlich Nachwuchs.  Gestern wurde sie zu einer ihrer Tanten gebracht, von wo sie der Papa dann am Wochenende abholt.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Aktuelles

Zuletzt überarbeitet:

01.01.2017 Startseite

26.05.2016 Startseite, Tagebuch

01.01.2015 Startseite